Design Thinking und Soft Skills

Termine

Bei dem nächsten Durchlauf Sysel17: voraussichtlich 18.12.2017 – 22.02.2018 mit Präsenzphase in Hamburg vom 15.01. – 19.01.2018

Beschreibung

Die Studierenden verfügen nach Abschluss dieses Moduls über ein Verständnis für menschenzentrierte Innovationsprozesse sowie den Design Thinking Ansatz. Sie können methodische Bausteine in den Design Thinking Prozess einordnen und zielgerichtet anwenden. Die Studierenden können außerdem Schnittmengen von Design Thinking, Requirements Engineering und User Centered Design benennen und kennen die Rahmenbedingungen für einen Einsatz.

Lehrveranstaltung: Design Thinking

Ort: Hamburg
ECTS: 3

Lehrziele

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage:

  • Benutzungsanliegen oder -probleme zu einer gegebenen Herausforderung zu identifizieren
  • Personas zu definieren, die Stakeholder für ein Benutzungsanliegen oder -problem sind
  • Beobachtungs- und Interviewmethoden zielgerichtet anzuwenden
  • Beobachtungen und Interviewergebnisse zu abstrahieren und eine synthetische Perspektive zu definieren
  • Eine Standpunkt (point of view) für eine Benutzerperspektive zu formulieren
  • Kreativmethoden gezielt anzuwenden
  • Für einen definierten Standpunkt Lösungsalternativen zu erarbeiten und zu priorisieren/selektieren
  • visuelles Brainstorming als Kreativmethode anzuwenden
  • Lösungsalternativen grafisch darzustellen
  • Prototypingtechniken gezielt anzuwenden
  • Fragestellungen an einen Prototypen zu formulieren
  • Benutzertests für Prototypen durchzuführen

Lehrinhalte

  • Untersuchung des Feldes und Problemraumes
  • Entwicklung von Personas und synthetischen Perspektiven
  • Kreativität und Brainstorming
  • Ideenvisualisierung
  • Prototyping

Lehrveranstaltung: Soft Skills

Ort: Hamburg
ECTS: 3

Lehrziele

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage:

  • Beschreibungsmodelle für die Analyse und Vorbereitung von Gesprächssituationen anzuwenden
  • Gesprächssituationen mit Techniken der Gesprächsführung gestalten
  • Einzel- und Gruppengespräche gestalten
  • Moderationssituationen mit simultanem Visualisieren zu gestalten
  • Ihr individuelles graphisches Vokabular aufzubauen, anzuwenden und zu erweitern
  • Einwände und Kritik konstruktiv zu handhaben
  • Konflikte zu erkennen und zu analysieren
  • Konflikte zu bearbeiten und zu lösen

Lehrinhalte

  • Kommunikationsgrundlagen
  • Moderieren von Gesprächen
  • Grundlagen der Visualisierung
  • Konfliktmanagement